Strategie Anpassung bei Schweiz Tourismus Organisatorische Ausrichtung auf Erlebnismarketing

post by : Schopfer Anja



Aufgrund des starken Frankens muss der Schweizer Freizeit- und Meeting-Tourismus im Vergleich zu ihren Mitbewerbern teurer produzieren und demzufolge auch die Produkte teurer anbieten. Der europäische Mittelstand kann und will sich Ferien in der Schweiz immer wie weniger leisten, dadurch sind grosse Rückgänge der traditionellen Gäste aus der Eurozone zu verzeichnen. Dies führt zu Umsatzeinbussen und sinkender Investitionsfähigkeit.

Nun steht der Schweizer Tourismus vor grossen Nachfrage-Herausforderungen. Schweiz Tourismus hat sich dafür entschieden, aufgrund des veränderten Marktumfelds die Strategie geändert und richtet sich konsequent auf die sich bietenden Chancen aus.

More...

Le Tourisme urbain durable

post by : Santos Melissa



Cette étude a pour but d’analyser le tourisme urbain durable dans une stratégie marketing de destination. En s’appuyant sur plusieurs textes scientifiques, il définit le concept, l’illustre aux travers d’exemples et met en lumières ses différences facettes à travers les avantages et les inconvénients. Le travail aboutit sur l’exemple de la ville de Lausanne afin de montrer l’intégration du tourisme urbain durable au niveau Suisse. L’analyse révèle l’utilité et la valeur ajoutée pour une ville d’assimiler cette tendance à sa stratégie de destination.

 

More...