Schleuderpreise im Skigebiet Saas Fee

post by : charlott.dumas



Die Schweizer Bergbahnen kämpfen seit Jahren mir grossen Probleme. Die Konkurrenz im Ausland ist gross und der starke Franken schwächt die Skigebiete ebenfalls. Saas Fee gehört besonders zu den Sorgenkindern des Schweizer Wintertourismus. Seit dem Jahr 2010 mussten die Saastal Bergbahnen AG intensive Sparmassnahmen in Kauf nehmen. Um das zu ändern lancierten sie für die Wintersaison 2016/2017. ein Crowdfunding, bei welchem alle Teilnehmenden das Saisonabonnement für CHF 222 erhielten, sofern insgesamt 99'999 Karten verkauft werden. Die Aktion war ein Erfolg. (Erfolgszahlen in der Studie zu finden). Im Winter 2017/2018 haben sie das Angebot erweitert und auch im nächsten Winter startet das Angebot in die dritte Runde.

 

More...