Destinationen und ihre Herausforderungen

post by : Bregy Sabrina



Die Winterdestinationen haben immer wieder Herausforderungen durch den Schneemangel.

Auch die Flughäfen probieren die Gäste mit Attraktionen wie z.B. einem Wintermarkt oder einem Märchenschloss an den Flughafen zu locken.

Doch was können die Skigebiete gegen den Schneemangel vornehmen? Unter anderem sind Kooperationen der Hoteliers und Bergbahnen mit Gemeinden, Kanton und Bund dafür eine Möglichkeit. Auch die Bündelung von Angeboten der Transportunternehmungen mit Skidestinationen sind eine Variante.

Die Schweiz hat dazu bereits ein Angebot. Mit dem Swisspass können Bahnfahrt und Skipass zusammen auf dem Internet gekauft werden. Es bestehen keine Fixpreise mehr, wer früh eine Tageskarte bucht, fährt günstiger. Die Skigebiete Arosa und Lenzerheide sind dabei, diesen Pass zu testen.

Zudem können Umfragen und Marktforschungen den Winterdestinationen helfen, Verbesserungen vorzunehmen. Im Jahr 2014 wurde dafür die Studie "Best Ski Resort 2014" herausgegeben. Darin zeigt sich, dass Zermatt klar die Top-Skidestination ist.

 

 


DOWNLOAD

Vortrag.pdf


Authors

Bayard, Alessandra - 702_a (2015); Bregy, Sabrina - 702_a (2015)

 

tweet plusone Scoop it  Share on Facebook
Loading