Tourist Office 3.0

post by : tina.haueter



Tourist Office 3.0 ist das Tourismusbüro von morgen. Heute nutzen viele Touristen das Internet, um sich über touristische Angebote zu informieren. Das traditionelle Tourismusbüro wir somit immer wie mehr von den Online-Diensten ersetzt.

Das Projekt „Tourist Office 3.0“ wurde von der Gesellschaft gutundgut gmbh eingeführt und dauert vom 1. Januar 2017 bis am 1. April 2018. „Das Tourist Office der Zukunft soll sowohl digital als auch menschlich sein. Es soll möglich sein, dass die wichtigsten Gästeinformationen zu jeder Zeit und überall zur Verfügung stehen.“, sagt Rafael Enzler von gutundgut gmbh.

 

Mit dem Projekt "Tourist Office 3.0" soll ein Tourismusbüro-Modell entwickelt werden, das den Bedürfnissen der Touristen im digitalen Zeitalter am nächsten kommt. Es nehmen insgesamt 16 Tourismusdestinationen und 5 Innovationspartner am Projekt teil.

 

Um dieses Projekt umzusetzen werden die Bedürfnisse der Zielgruppen analysiert. Ausserdem sollen die Verhältnisse zwischen Tourismusorganisationen und Leistungsträgern sowie Gästen ausgewertet werden. Schliesslich werden Massnahmen aus den gesammelten Daten definiert, um diese in die Realität umzusetzen. Das Projekt wird in Pilot-Destinationen getestet und soll als Hilfe für zukünftige Projekte dienen.

 

Folgende zwei Beispiele werden bereits heute umgesetzt. Engelberg-Titlis Tourismus AG berät die Gäste mit Hilfe eines Screens. Der Berater steht also nicht hinter einer Theke, sondern ist im Bildschirm ersichtlich. Auf Prospekte wird in der Beratung verzichtet. Mit Hilfe von Bildern und Videos können die Berater die Emotionen der Gäste besser ermitteln. Die Reaktionen auf dieses Projekt sind sehr positiv. Appenzellerland Tourismus bietet zudem einen 24h WhatsApp-Service an.

 

 

 


DOWNLOAD

Touirst_Office_3.0.pdf


Authors

Forrer, Miriam - 702a (2018); Gerber, Martina - 702a (2018); Haueter, Tina - 702a (2018)

 

Sources

tweet plusone Scoop it  Share on Facebook
Loading